Wie die Polizei am frühen Montagmorgen bekanntgab, hat sich der Unfall um 16:30 Uhr am Sonntag folgendermaßen ereignet: Eine 38-jährige VW-Fahrerin wollte auf der B312 von Riedlingen Richtung Biberach nach links abbiegen und bremste. Dann erst erkannte sie, dass links abbiegen an der Stelle verboten ist und wollte wieder beschleunigen - die hinter ihr fahrende 61-Jährige bemerkte den langsam fahrenden VW jedoch zu spät und versuchte, nach links auszuweichen.

Dabei streifte sie mit ihrem Mercedes einen Skoda, dessen Fahrer ebenfalls ausweichen wollte, dabei aber gegen das Heck des Mercedes prallte. Der Skoda drehte sich durch den Aufprall und krachte frontal gegen einen entgegenkommenden Jaguar. Dessen 56-jährige Insassin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Auch die 61-jährige Unfallverursacherin wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Skoda und seine 23-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt.

Rund 122.000 Euro Schaden

An der Unfallstelle wurde auch der VW eines 59-Jährigen durch herumfliegende Fahrzeugteile leicht beschädigt.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 122.000 Euro. Die B312 war am Sonntag bis 22 Uhr voll gesperrt. Die Ermittlungen führt das Verkehrskommissariat in Laupheim.

Das könnte dich auch interessieren:

Feuer in Illerkirchberg Brand: Kinder zünden Hecke an

Illerkirchberg