Nach einem Unfall auf der A8 war die Autobahn am Mittwoch voll gesperrt.

Wie die Polizei berichtet, war kurz nach 10 Uhr ein Bus in Richtung München unterwegs. Bei Weilheim kam er von der Fahrbahn ab, überfuhr drei Warnbaken und fuhr danach auf Leitwände aus Beton. Der 58-jährige Fahrer blieb unverletzt, Fahrgäste waren in im Bus.

A8 komplett gesperrt

Zur Bergung des Busses musste ein Kran angefordert werden, zudem mussten die Betonwände wieder aufgestellt werden. Für die Bergung musste die Autobahn komplett gesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Die Polizei schätzt den Totalschaden auf 20.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Maut in Baden-Württemberg Muss bald jeder Autofahrer zahlen?

Stuttgart