Elchingen / SWP  Uhr
Auf der A8 Richtung München hat sich das Auto einer Frau überschlagen. Die Fahrerin war eingeklemmt und kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Auf der A8 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Oberelchingen und Ulm hat sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall ereignet.

Laut Mitteilung der Polizei kam eine Frau auf nasser Fahrbahn mit ihrem Auto ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich und kam circa fünf Meter neben der Autobahn auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin ist in ihrem Auto eingeklemmt gewesen und wurde durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit.

Gaffer behindern Rettungseinsatz und werden von Polizei angezeigt

Ein Rettungshubschrauber flog die Frau ins Krankenhaus. Laut Mitteilung der Polizei ist sie schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt. Für die Hubschrauberlandung wurde die Fahrspur in Fahrtrichtung München kurzzeitig komplett gesperrt. Gaffer behinderten den Rettungseinsatz. Zwei Schaulustige, die den Unfall filmten wurden von der Polizei angezeigt.

Autofahrer wurden gebeten, eine Rettungsgasse zu bilden.

Gefühlt liest man es jeden Tag: Unfall auf der A8. Ist die Autobahn 8 besonders gefährlich? Wir haben nachgefragt.

Nach einem tödlichen Unfall auf der A6: Polizist knöpft sich Gaffer vor:

Das könnte dich auch interessieren:

Das Tief „Axel“ hat auch im Südwesten für Dauerregen und Hochwasser gesorgt. Am Mittwoch hat die Unwetterzentrale ihre Unwetterwarnung für Baden-Württemberg aufgehoben.

Die Kfz-Zulassungsstelle in Ulm hat einem Spediteur die Herausgabe des Nummernschilds UL HH 88 verweigert. Nun nimmt das Landratsamt Stellung.