Ulm / swp

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein betrunkener Mann in der Reutlinger Straße in Ulm-Wiblingen eine Laterne gerammt. Der 46-Jährige war gegen 1.15 Uhr in Richtung Wiblinger Ring unterwegs, als er mit seinem VW von der Straße abkam. Die Laterne wurde mit dem Sockel zu Boden gedrückt.

Ein Test der Beamten ergab: Der Mann war alkoholisiert. Neben einer Blutprobe musste er seinen Führerschein abgeben. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei insgesamt 6.500 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

In der Nacht zum Sonntag kam es in Neu-Ulm vor einer Gaststätte zu einer größeren Schlägerei. Die Polizei Ulm musste eingreifen.

Bein einem Überholmanöver hat ein 18-Jähriger offenbar einen Fahrfehler begangen.