Ein 31-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag am Donauufer in Ulm niedergeschlagen und mit einer Flasche verletzt worden.
Gegen 3 Uhr war der Mann auf der Donauwiese mit einem 22-Jährigen in Streit geraten. Der Grund hierfür konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Der 22-Jährige schlug zunächst auf seinen Kontrahenten ein. Damit jedoch nicht genug. Er zerschlug eine Flasche und attackierte damit den Älteren. Dabei verletzte er ihn am Arm.
Der 32-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen und eine Schnittwunde am Arm. Die Polizisten des Polizeireviers Ulm-Mitte nahmen die gefährliche Körperverletzung auf.
Durch einen Zeugen wurde der Aggressor kurz darauf auf der Donauwiese erkannt. Der Mann übergab den Täter den Beamten. Diese stellten bei der Überprüfung der Personalien fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Er landete in der Zelle. Bei seiner Durchsuchung wurden zudem noch Drogen aufgefunden. Der 32-Jährige wurde ärztlich versorgt.