Ulm-Söflingen / SWP  Uhr

Im Klosterhof Söflingen in Ulm hat ein Fußgänger am Freitagmittag einem 19-Jährigen eine brennende Zigarette ins Gesicht gedrückt. Wie konnte es dazu kommen? Ein 41-jähriger Fußgänger und ein 19-jähriger Autofahrer gerieten in Streit, weil der Fußgänger mit der Fahrweise des jungen Mannes nicht zufrieden war. Der Fußgänger stellte den Autofahrer zur Rede - schnell geriet er mit dem ebenfalls 19-jährigen Beifahrer aneinander.

Fußgänger drückt Zigarette ins Gesicht des Beifahrers

Als der 41-Jjährige plötzlich durch das offene Autofenster griff und dem Beifahrer eine brennende Zigarette an die Wange drückte, platze dem Fahrer der Kragen. Es kam zu einem Handgemenge der drei Beteiligten im Klosterhof. Erst Beamte einer Polizeistreife des Reviers Ulm-West konnten die Situation beruhigen.

Gegen den Fußgänger wird jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Verstöße des Autofahrers waren bislang nicht zu ermitteln.

Das könnte dich auch interessieren:

Am Wasserkraftwerk der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) ist eine Wasserleiche entdeckt worden. Die Polizei konnte deren Identität mittlerweile klären.

Unsere Leserin Margitta Plakinger hat uns faszinierende Fotos zukommen lassen. Demnach entstand am Donnerstag auf dem Crailsheimer Volksfestplatz ein kleiner Wirbelsturm.