Am Montag verursachte eine Autofahrerin aus dem Landkreis Ravensburg einen Unfall. Wie die Polizei mitteilt, wollte sie gegen 9:20 Uhr die B 465 überqueren, um auf der Landesstraße in Richtung Granheim weiterzufahren. Die 24-jährige Fahrerin des VW stoppte ihren Wagen zwar zunächst an der Kreuzung, fuhr dann jedoch los, obwohl auf der Bundesstraße aus Richtung Münsingen ein Skoda nahte. Beide Autos prallten zusammen, wobei die Verursacherin schwere Verletzungen erlitt. Der Rettungsdienst musste sie ins Krankenhaus bringen. Der 60-jährige Skodafahrer aus dem Raum Aichach und seine 59-jährige Beifahrerin trugen nur leichte Verletzungen davon. Der Unfallschaden beträgt rund 13.000 Euro. Gegen die VW-Fahrerin ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Helfer der Feuerwehren Ehingen und Granheim unterstützten die Bergungsarbeiten und streuten ausgelaufenes Öl ab. Die Straßenmeisterei stellte Hinweise auf diese Gefahrenstelle auf.