Weißenhorn Vorbildlich reagiert: 13-Jährige retten Rollstuhlfahrer

Zwei 13-jährige Jungen haben in Weißenhorn einen Rollstuhlfahrer aus einer gefährlichen Situation gerettet.
Zwei 13-jährige Jungen haben in Weißenhorn einen Rollstuhlfahrer aus einer gefährlichen Situation gerettet. © Foto: Friso Gentsch/dpa
Weißenhorn / swp 17.08.2018
Zwei aufmerksame Jugendliche haben am Donnerstag einen Rollstuhlfahrer aus einer gefährlichen Situation gerettet.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren zwei Jugendliche in Weißenhorn: Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Rentner am Donnerstag mit seinem Rollstuhl am Weiher neben dem Weißenhorner Freibad entlang. Dabei geriet er offenbar mit einem Rad in den Böschungsbereich und stürzte mitsamt seinem Rollstuhl mit dem Gesicht nach vorne in einen Weiher.

Sofort reagiert

Zwei 13-jährige Buben aus dem Landkreis Neu-Ulm erkannten die Gefahr und reagierten sofort: Sie versuchten, den hilflosen Mann aus dem Wasser zu ziehen. Als dies nicht gelang, holte einer von ihnen im nahegelegenen Freibad Hilfe. Der andere blieb bei dem Rentner und schaffte es, ihn so zu drehen, dass er nicht länger bäuchlings im Wasser lag.

Der Rettungsdienst brachte den Rentner ins Krankenhaus. Wie die Polizei schreibt, hat der 82-Jährige den Sturz unbeschadet überstanden – „was er den beiden Jungs zu verdanken hat“.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel