Ulm Vollsperrung nach Wendeversuch im Berufsverkehr

Ulm / gög 11.11.2017
Die B311 war nach einem Unfall beim Donautal in beide Richtungen gesperrt. Die Verursacherin ist schwer verletzt.

Alle vier Spuren der B311 mussten am Donnerstagabend gesperrt werden, nachdem eine Fahrerin versucht hat, auf der Straße zu wenden. Der ihr folgende Wagen konnte nicht schnell genug bremsen und ist auf das wendende Auto gefahren, teilte die Polizei auf Anfrage der Südwestpresse mit. Demnach ereignete sich der Unfall 800 Meter vor der Ausfahrt Donautal, ein Stück weit vor Grimmelfingen. Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt und stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Der Unfall wurde kurz nach 17 Uhr der Polizei gemeldet. Die Sperrung dauerte bis 19 Uhr an. Im durch die Sperrung entstandenen Stau kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem Auffahrunfall.