Ulm Vier Erwachsene und ein Kleinkind bei Unfall verletzt

swp 25.07.2016
Am Sonntag hat sich auf der Mähringer-Straße in Richtung Berliner Ring ein Unfall ereignet, bei dem vier Personen leicht und ein Kleinkind schwer verletzt wurden.
Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntag kurz nach Mitternacht sind im Ulmer Norden vier Menschen leicht und Kleinkind schwer verletzt worden. Ein Wagen hatte sich bei dem Zusammenstoß überschlagen. Ein 23-jähriger Autofahrer war kurz nach Mitternacht mit seinem Wagen auf der Mähringer Straße in Richtung Berliner Ring unterwegs. An der Kreuzung zur Albert-Einstein-Allee übersah der Autofahrer einen von rechts kommenden Wagen, der Vorfahrt hatte, teilt die Polizei mit.

Die 25-jährige Autofahrerin versuchte noch auszuweichen, dennoch stießen die beiden Fahrzeuge auf der Kreuzung zusammen. Der Aufprall war so schwer, dass sich das Auto der Fahrerin überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Durch den Aufprall zogen sich die 25-jährige Fahrerin und ihr 45-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen zu. Ein zehn Monate altes Kind auf dem Rücksitz erlitt allerdings schwere Verletzungen. Auch der 23-jährige Autofahrer, der den Zusammenstoß  verursacht hatte, und dessen 18-jährige Beifahrerin wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt.

Ein Rettungswagen brachte sämtliche Beteiligten des Verkehrsunfalls in Krankenhäuser. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und wurden von einem Abschleppdienst mitgenommen.