Vöhringen Unfall: Trotz Verbot überholt

Vöhringen / swp 27.09.2017

Weil er verbotswidrig überholte, hat ein Autofahrer am Mittwoch bei Vöhringen einen Unfall verursacht.

Trotz durchgezogener Linie überholte er auf der Kreisstraße NU14 einen Traktor, der in Richtung Weißenhorn unterwegs war. Dabei übersah der 50-jährige Autofahrer kurz nach der Abzweigung nach Thal offenbar ein entgegenkommendes Wohnmobil aus dem Landkreis Bergstraße, weswegen es zu einem sogenannten „Streifzusammenstoß“ zwischen dem Auto und dem Wohnmobil kam.

Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt, es entstand jedoch ein hoher Sachschaden von deutlich mehr als 10.000 Euro. Die Kreisstraße und Autobahnzubringer musste zwischen den beiden Kreisverkehren für eine gute Stunde komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Im Einsatz war neben der Polizei Illertissen die Feuerwehr Illerberg. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.