B10 in Richtung Ulm Betrunkener Raser baut Unfall: Fünf Verletzte und 40.000 Euro Schaden

Schweizer Raser verursacht schweren Unfall.
Schweizer Raser verursacht schweren Unfall. © Foto: Thomas Heckmann
Ulm / swp 13.10.2018

Unfall

In der Nacht auf Samstag hat ein Betrunkener gegen 1.30 Uhr im Lehrer-Tal-Tunnel in Richtung Ulm einen schweren Unfall verursacht. Dabei wurden fünf Menschen verletzt und es entstand ein hoher Schaden.

Was war geschehen?

Der 27-jährige Schweizer war mit seinem Mercedes viel zu schnell auf der B10 in Richtung Ulm unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Im Lehrer-Tal-Tunnel rammte der auf der linken Spur fahrende Wagen dann in der leichten Linkskurve das Heck eines auf der rechten Spur fahrenden VW Passats. Dieser prallte daraufhin gegen die Tunnelwand und kam schließlich stark beschädigt auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Die fünf Insassen im Alter von 29 bis 38 Jahren wurden dabei leicht verletzt.
Der Mercedes des Unfallverursachers prallte am Tunnelausgang gegen die Leitplanke und blieb schließlich quer auf der Fahrbahn stehen. Der 27-Jährige blieb unverletzt.

Alkohol im Blut

Da der Unfallverursacher offensichtlich betrunken war, ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme an.

Schaden

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro - an beiden Autos entstand Totalschaden. Die Bundesstraße musste in Richtung Ulm für etwa drei Stunden gesperrt werden.

Spurensicherung und Reinigung

Da durch den Unfall viele Teile auf der Fahrbahn verteilt wurden, musste die Straßenmeisterei Dornstadt anrücken und den Tunnel fegen, nachdem die Beamten mit der Spurensicherung fertig waren. Erst dann konnte die Straße wieder frei gegeben werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel