Rettungseinsatz der Feuerwehr nach einem schweren Unfall in Vöhringen am Dienstagvormittag. Wie die Polizei berichtet, ereignete das Unglück sich gegen 10.20 Uhr: Demnach war ein 50-jähriger Fahrer mit seinem Kleintransporter auf der Carl-Benz-Straße in Richtung Staatsstraße 2031 unterwegs.

Unfall in Vöhringen: Kollision an Kreuzung Carl-Benz-Straße

An der Stoppstelle übersah er einen 53-jährigen Mann mit seinem Auto, der auf der Staatsstraße in Richtung Süden fuhr. Die beiden Fahrzeuge krachten aufeinander und wurden auf die Verkehrsinsel geschleudert. Der Mann in dem Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls eingeklemmt.

Feuerwehr-Einsatz: Mann aus Wrack gerettet

Die Feuerwehr musste ihn mit einem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Wrack befreien. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Unfallverursacher im Kleintransporter erlitt durch den Unfall leichte Prellungen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.