Unfall bei Vöhringen A7: Fahrer kommt von Straße ab - 100.000 Euro Schaden

Vöhringen / SWP 01.02.2019
Zum Glück gab es bei einem Unfall auf der A7 am Freitagmorgen keine Verletzten.

Am Freitagmorgen ist auf der A7 bei Vöhringen zu einem Unfall gekommen.

Wie die Polizei berichtet, ist ein Lkw-Fahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Baum und beschädigte über eine Strecke von etwa 50 Metern einen Wildschutzzaun, bevor es schließlich zum Stehen kam.

Niemand verletzt, hoher Sachschaden

Beim Zusammenprall mit dem Baum wurde das Führerhaus im Bereich der Beifahrerseite stark beschädigt sowie die Seitenwand des Sattelaufliegers aufgeschlitzt. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Unfallfahrzeugs sowie der Ladung - mehrere Tonnen des Energy-Drinks Red Bull - musste in Zusammenarbeit mit der Autobahnmeisterei Vöhringen der rechte Fahrstreifen für über sechs Stunden gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden von rund 100.000 Euro. Gegen den 39-jährigen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel