Zwischen Böfingen und Jungingen hat sich am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Nordtangente (K9915) ereignet. Nach Angaben der Polizei war dem Unfall ein Stau hinter einem auf auf der Fahrbahn stehenden Schwertransporter vorausgegangen, der auf eine Polizeistreife wartete.

Diese sollte den Transporter begleiten. Mit Blaulicht fuhren die Beamten langsam an der Kolonne vorbei. Eine 35-Jährige auf der Gegenspur bremste ihren VW stark ab, als sie die Polizeistreife sah. Ein 19-Jährige fuhr dahinter, konnte mehr rechtzeitig anhalten und krachte ins Heck des VW. Der junge Mann wurde schwer verletzt, beide Autos mussten abgeschleppt.

Rettungskräfte und ein Notarzt waren vor Ort, ebenso zwei Abschleppwagen. Die Straße war einige Zeit gesperrt, es bildete sich ein Stau. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.