Eine 43-Jährige ist beim Wandern am Blaufels wenige Meter den Hang hinuntergerutscht und hat sich dabei am Bein verletzt. Wie die Polizei berichtet, war sie am Freitag zur Mittagszeit mit ihrer Familie unterwegs, als sie auf dem nassen Boden abrutschte. Bergwacht, Feuerwehr und Notarzt kümmerten sich um die Frau. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in ein Ulmer Krankenhaus. Die Polizei ermittelt die Umstände des Unfalls. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein Verschulden Dritter auszuschließen.
Die Polizei mahnt, den Albtrauf beim Wandern nicht zu unterschätzen. Gerade jetzt nach Regentagen ist gutes Schuhwerk unabdingbar. Auf den Wegen sollte sich auch niemand überschätzen. Der Albtrauf erfordert angesichts der oft steilen Hänge meist gute Trittsicherheit, besonders an den ausgelagerten Felsköpfen.