Eine 29-Jährige ist am Dienstagmittag im Ulm beim Abbiegen mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr sie um kurz nach 12 Uhr auf der Kreisstraße vom Berliner Ring her in Richtung Böfingen. Nach der Kreuzung mit dem Hörvelsinger Weg lenkte die Frau ihren Wagen auf die linke Fahrspur. An dieser Stelle führt jedoch nur ein Fahrstreifen in Richtung Böfingen weiter. Die beiden anderen Spuren sind für den Gegenverkehr vorgesehen. Sie sind auch mit einer durchgezogenen Linie getrennt.

Beide Fahrerinnen kommen ins Krankenhaus, 50 000 Euro Schaden

Kaum war die Frau mit ihrem Skoda nach links gefahren, kam ein Mazda entgegen. Mit dem stieß der Skoda laut Polizei frontal zusammen. Der Aufprall sei so heftig gewesen, dass beide Fahrerinnen schwere Verletzungen erlitten hätten. Der Rettungsdienst habe sie in Kliniken gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Diesen schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro. Die Fahrbahn musste vorübergehend komplett gesperrt werden.
Die Polizei ermittelt jetzt zu dem Unfall Dazu hoffen die Ermittler auch auf Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise geben kann, kann sich unter 07321/97520 bei der Verkehrspolizei melden.