Am Dienstagmittag hat sich in Senden auf der auf der Kreuzung Königsberger Straße/Berliner Straße ein Verkehrsunfall ereignet.
Wie die Polizei mitteilt, missachtete eine 61-jährige Autofahrerin die Vorfahrt und kollidierte seitlich mit dem Auto eines 28-Jährigen.
Das Auto der 61-Jährigen wurde dabei „nach rechts abgeleitet“, so dass die rechten Reifen auf die ansteigende Schutzleitplanke rollten und der Wagen dort zum Stehen kam. Das Auto des 28-Jährigen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Er wurde glücklicherweise nur leicht verletzt, die Unfallverursacherin erlitt einen Schock.
An beiden Autos entstand ein Totalschaden. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf 35.000 Euro. Die Kreisstraße NU3 (Königsberger Straße) war zwischen der Sankt-Florian-Straße und der Berliner Straße bis 13.55 Uhr komplett gesperrt.