Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich in den frühen Morgenstunden am Samstag ein schwerer Verkehrsunfall im Neu-Ulmer Stadtgebiet. Ein 19-Jähriger kam mit seinem Auto von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich und blieb in einem Acker auf dem Dach liegen. Dabei wurden der Fahrer sowie ein 20-jähriger Mitfahrer schwer verletzt. Sie wurden in Kliniken gebracht. Ein weiterer, ebenfalls 20-jähriger Mitfahrer wurde nur leicht verletzt.

Warum es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Polizei geht bislang nicht von einem technischen Defekt aus, ebenso kann eine Beteiligung eines anderen Fahrzeugs ausgeschlossen werden. Es wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Fahrer eingeleitet. Das Auto ist Totalschaden. Die Feuerwehr Neu-Ulm und Pfuhl war mit 26 Einsatzkräften vor Ort.