Hittistetten / SWP

Am Sonntagmittag kollidierten auf der Straße zwischen Hittistetten und dem Neu-Ulmer Stadtteil Holzschwang ein Motorradfahrer und ein Radfahrer. Der Fahrradfahrer überlebte den Unfall nicht.

Wie die Polizei berichtet, war der 59-jährige Motorradfahrer in Richtung Holzschwang unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung nach Weiler überquerte gerade ein 81-jähriger Fahrradfahrer die Fahrbahn. Der Mann aus Senden wurde von seiner Frau begleitet.

Motorradfahrer versucht noch auszuweichen

Der Motorradfahrer, der Vorfahrt hatte, konnte den Zusammenstoß mit dem 81-Jährigen nicht mehr verhindern und prallte mit seinem Vorderrad, trotz eines Ausweichmanövers, an den hinteren Reifen des Fahrrads. Der Motorradfahrer verlor durch den Aufprall kurzzeitig das Gleichgewicht, konnte sein Fahrzeug jedoch wieder abfangen und hielt unmittelbar nach der Unfallstelle an. Er selbst wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Fahrradfahrer wurde durch den Aufprall zu Boden geschleudert, und erlag noch an vor Ort seinen Verletzungen.

Bei dem Unfall waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst die Feuerwehren aus Neu-Ulm und Holzschwang im Einsatz.

Das könnte dich auch interessieren:

Am Freitagabend sind Polizisten und Rettungskräfte bei zwei Einsätzen angegriffen worden. Ein Rettungsassistent wurde dabei schwer verletzt.

Bei einem Unfall auf der A8 ist ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden.