In Langenau hat es am Samstag offenbar einen tödlichen Unfall gegeben: Wie die Polizei Ulm auf Nachfrage der SÜDWEST PRESSE bestätigte, soll dabei ein Motorradfahrer gestorben sein.
Wie die Polizei in einer Mitteilung am Sonntagvormittag bekanntgab, befuhr ein 43-jähriger Motorradfahrer am Samstag gegen 16.15 Uhr die Landstraße von der Dachser-Kreuzung“ in Langenau in Richtung Nerenstetten. In einer Rechtskurve überholte der Krad-Fahrer trotz Sichtbehinderung durch ein Maisfeld einen Pkw. Hierbei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw. Er zog sich bei der Kollision schwerste Verletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle.

Unfall in Langenau: Beifahrerin des Pkw leicht verletzt

In dem Beteiligten Pkw wurde die 24-jährige Beifahrerin durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt. Der 30-jährige Fahrer und seine 4 Monate alte Tochter im Fond blieben dem Bericht der Polizei nach unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro. Die Landstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.
Bei einem schweren Unfall in Langenau soll ein Mensch gestorben sein.
Bei einem schweren Unfall in Langenau soll ein Mensch gestorben sein.
© Foto: Ralf Zwiebler