Wie die Polizei mitteilt, war ein 28-Jähriger in der Werderstraße unterwegs. Er wollte die Kreuzung zur Wilhelmstraße queren. Eine 27-Jährige in ihrem VW übersah den 28-jährigen Fahrer eines Opels. Im Kreuzungsbereich stießen die Autos zusammen. Durch den Aufprall kamen die Autos von der Fahrbahn ab und blieben liegen. Der Opel Fahrer blieb unverletzt. Die 27-jährige Fahrerin und ein vierjähriges Kind, das ebenfalls in dem VW saß, erlitten schwere Verletzungen. Eine weitere Beifahrerin, eine 52-jährige Frau kam mit leichten Verletzungen davon. Rettungskräfte brachten die schwer Verletzten in ein Krankenhaus. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.