Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B31 zwischen Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen hat am Freitagmorgen gegen 9 Uhr drei Tote und zwei Schwerverletzte gefordert.
Den Angaben der Polizei zufolge war eine 35-Jährige auf der B31 mit ihrem Audi Richtung Friedrichshafen unterwegs. Kurz nach Uhldingen soll die Frau am Ende der zweispurig ausgebauten Fahrbahn, ins Schleudern geraten sein. Das Auto geriet auf die Gegenspur und kollidierte frontal mit einem Lastwagen.

Unfall B31: 12-jähriger Junge und 35-jähriger Mann sofort tot

Ein 12 Jahre alter Junge und ein 35-jähriger Mann, die auf der Rückbank des Wagens saßen, wurden bei dem Crash so schwer verletzt, dass sie noch vor Ort ihren Verletzungen erlagen. Der 18-jährige Beifahrer starb wenig später im Krankenhaus.
Die Unfallverursacherin sowie ein 11-jähriges Mädchen, welches auf dem Rücksitz gesessen hatte, erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Die Fahrerin musste aus ihrem Audi mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit und per Hubschrauber in die Klinik geflogen werden. Der Lkw-Fahrer wurde laut Polizei wohl nur leicht verletzt. Die B31 war lange für den Verkehr gesperrt.

Großeinsatz der Feuerwehr und REttungskräfte

Die Rettungskräfte der Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot von 50 Einsatzkräften an. Im Einsatz waren die
  • die Feuerwehr Meersburg
  • die Feuerwehr Daisendorf
Die Rettungsdienste waren mit 35 Helfern und Ärzten im Einsatz.
Für die Ersthelfer und die eingesetzten Rettungskräfte wurde der Notfallnachsorge- und der Einsatznachsorgedienst gerufen.