Eine Frau ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der B28 zwischen Blaubeuren und Blaustein ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden teils schwer verletzt.
An dem Zusammenstoß waren drei Fahrzeuge beteiligt. Der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Blaubeuren, Gerhausen und Blaustein, die mit 44 Helfern an der Unfallstelle waren, mussten drei in den Fahrzeugen eingeschlossene Personen befreien.

Frau stirbt noch an der Unfallstelle

Wie die Polizei berichtet, kam ein 81-jähriger Autofahrer auf der Strecke von Arnegg Richtung Blaubeuren aus bisher noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Sein Opel kollidierte frontal mit dem Audi eines 61-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi so stark abgebremst, dass ein 38-Jähriger, der mit seinem BMW direkt hinter ihm fuhr, einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.
Die 80-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der Unfallverursacher, sowie der Fahrer des BMW und seine 60-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt, der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.
Tödlicher Motorradunfall in Donzdorf 24-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Auffahrunfall

Donzdorf

B28 bis in die Nacht gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm wurde ein Gutachter zur Ermittlung des genauen Unfallherganges beauftragt. Der Führerschein des 81-jährigen Unfallverursachers wurde beschlagnahmt. Die Unfallstelle musste während der Unfallaufnahme bis 21 Uhr gesperrt werden.