Am Montagnachmittag hat sich auf der B28 bei Feldstetten ein schwerer Unfall ereignet.

Ein 40-Jähriger war mit seinem Mercedes am Ortseingang von Feldstetten auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden VW kollidiert. Fünf Menschen wurden verletzt. Der Unfallverursacher sowie der VW-Fahrer wurden leicht verletzt, die Beifahrerin des Mercedes-Fahrer, sowie zwei Kinder im Alter von drei und sieben Jahren schwer.

Vermutlich Sekundenschlaf

Der Unfallverursacher habe gegenüber der Polizei geäußert, dass er eingeschlafen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen im Einsatz, außerdem waren vier Krankenwagen vor Ort. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr der B28 wurde abwechselnd an der Unfallstelle vorbei geleitet.Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf 45.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren: