Auf der B28 in Höhe des Dreiecks Neu-Ulm hat sich in der Nacht auf Montag ein Auto mehrfach überschlagen, weil der Fahrer kurz eingenickt war. Der 41-Jährige verletzte sich dabei schwer und wurde in eine Klinik eingeliefert. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 5000 Euro an. Gegen 3.20 Uhr war der Mann auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Ulm gefahren und überholte dabei einen Lkw.

Mann nickt am Steuer ein – Auto überschlägt sich mehrfach

Er nickte kurz ein, geriet nach links und streifte mit seinem Wagen die Mittelschutzplanke. Beim Gegenlenken nach rechts stellte sich das Auto quer, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Von Ersthelfern an der Unfallstelle konnte der Mann aus seinem demolierten Wagen befreit werden. Die alarmierten Feuerwehren aus Neu-Ulm und Ulm sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Der totalbeschädigte Wagen musste abgeschleppt werden. Den 41-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Das könnte dich auch interessieren: