Bei einem Unfall auf der A7 am Sonntag sind zwei Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall kurz vor 11.30 Uhr zwischen Vöhringen und Illertissen, auf Höhe des Parkplatzes „Reudelberger Forst“.

Sicherheitsabstand nicht eingehalten

Weil viel los war, stockte der Verkehr. Ein 27-jährgiger Autofahrer musste entsprechend abbremsen. Ein 62-jähriger Mercedesfahrer, der laut Polizei einen zu geringen Sicherheitsabstand zum Wagen vor ihn hatte, fuhr auf den VW des 27-Jährigen auf.

Der junge Mann und seine 24-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht, sie mit einem Rettungswagen.

Hoher Sachschaden

Die Autobahn war eineinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr Weißenhorn über den Parkplatz „Reudelberger Forst“ vorbeigeleitet. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 15.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren: