• Auf der A8 zwischen Dornstadt und Temmenhausen hat es einen tödlichen Unfall gegeben
  • Ein Transporter kollidierte mit einem Lkw
  • Ein 56-Jähriger kam ums Leben
  • Es gab durch den Crash ein großes Trümmerfeld
  • Sperrung: Die A8 war in Fahrtrichtung München Stunden lang gesperrt - auch in die Gegenrichtung war die Strecke zeitweise gesperrt

Unfall auf der A8 zwischen Dornstadt und Temmenhausen: Polizei Ulm vor Ort im Einsatz

Wie die Polizei berichtet, war ein 56-Jähriger am Montag gegen 12 Uhr auf der A8 mit einem Kleintransporter auf der mittleren Spur in Richtung München unterwegs. Plötzlich kam er von der Spur ab und fuhr auf einen Sattelzug auf, der auf der rechten Spur fuhr. Der Transporter wurde durch die Kollision mit dem Lkw weggeschoben. Er schleuderte von der Fahrbahn weg und fuhr eine Böschung hinauf. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf der Seite liegen.

Notarzt und Hubschrauber im Einsatz bei Unfall auf A8

Hilfskräfte eilten zur Unfallstelle, auch ein Rettungs-Hubschrauber war im Einsatz. Trotz der schnellen Hilfe durch Ersthelfer und des Notarztes blieben die Versuche, den schwerst verletzten 56-Jährigen zu reanimieren, erfolglos. Der Transporter-Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Die Autobahnmeisterei errichtete einen Sichtschutz.
Nähere Angaben zur Unfallursache machte die Polizei zunächst nicht. Spezialisten der Verkehrspolizei aus Mühlhausen haben die Ermittlungen zu dem Unfall auf der A8 aufgenommen. Der Transporter wurde abgeschleppt. Der Schaden insgesamt beträgt rund 12.000 Euro.

Sperrung der A8 nach Unfall in Richtung Stuttgart und in Richtung München

Die Autobahn A8 war für rund zweieinhalb Stunden lang in Fahrtrichtung München gesperrt. In Richtung Stuttgart war die Fahrbahn zunächst auch gesperrt worden, aber nach einer halben Stunde wieder befahrbar. Es kam zu kilometerlangem Stau. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.