Auf der A8 hat sich am Montagmittag ein Unfall ereignet. Wie die Polizei mitteilte, prallte ein Sattelzug, bei Ulm-Ost auf einen Anhänger der Autobahnmeisterei. Dieser war an einem Lkw angehängt. Der Fahrer des Sattelzugs trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Sattelzug befreien, weil er eingeklemmt war. Ein Krankenwagen brachte den 48-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Rettungskräfte brachten auch ihn in ein Krankenhaus.

Hoher Schaden nach Unfall auf A8 bei Ulm

Der Sattelzug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, wie die Polizei berichtet. Auch der Lkw mit dem Anhänger der Autobahnmeisterei war beschädigt. Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Den Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 125.000 Euro.

Sperrung auf der A8

Die A8 in Richtung Stuttgart war für mehrere Stunden gesperrt. Auch ein Fahrstreifen der A8 in Richtung München musste für die Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.