Gegen 13 Uhr am Donnerstag war ein 58-jähriger Lkw-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A8 kurz vor dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen unterwegs Aus bislang ungeklärter Ursache prallte ein 62-jähriger Autofahrer nahezu ungebremst in das Heck des Lasters.

Der 62-Jährige wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt – die Feuerwehr musste den Mann befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer im Sattelzug blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei Günzburg auf insgesamt rund 30.000 Euro.

Baden-Württemberg/Bayern

Zehn Kilometer Rückstau

Zur Bergung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Leipheim, Unter- und Oberelchingen, Langenau vor Ort. Während der Landung eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart für etwa 30 Minuten komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein rund zehn Kilometer langer Rückstau. Die Verkehrsunfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Günzburg dauerte noch bis in den Nachmittag an was zu weiteren Behinderungen führte.

Das könnte dich auch interessieren