Auf der A8 bei Widderstall nahe Laichingen hat es am Freitagnachmittag einen schweren Unfall gegeben. Nach Angaben der Polizei waren fünf Fahrzeuge darin verwickelt, eine Person ist schwer verletzt worden. Der Verkehr staute sich zeitweise auf bis zu 13 Kilometer, das Durchkommen dauerte etwa zwei Stunden.

Unfall A8 nahe Laichingen: Fünf Autos involviert

Ein VW-Fahrer erkannte zu spät, dass der Verkehr stockte und fuhr auf einen Audi auf. Ein Volvo-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den VW. Durch den Aufprall wurden die Autos in zwei weitere geschoben. Der Beifahrer im Volvo erlitt schwere Verletzungen, die Fahrerin des Audi wurde leicht verletzt.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort, darunter Notarzt, Rettungswagen, die Feuerwehr Merklingen mit insgesamt 18 Personen sowie die Polizei mit zwei Streifen. Vier Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen 14.45 Uhr wurde das letzte davon verladen. Bis zum Ende der Unfallaufnahme und zur Bergung des Fahrzeuge war auf der Autobahn nur die rechte Spur befahrbar.

Das könnte dich auch interessieren: