Auf der A7 hat es am Dienstagvormittag gekracht: Ein Autofahrer ist bei der Anschlussstelle Vöhringen in Richtung Würzburg auf die A7 gefahren hat und hat einen Lkw übersehen. Nach dem Zusammenstoß überschlug sich das Auto, der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Der Pkw wurde allerdings stark beschädigt, beim Lkw gab es nur einen kleinen Schaden. Aufgrund des Unfalls staute sich der Verkehr zwischen Vöhringen und Illertissen mindestens sechs Kilometer. Mittlerweile ist die Autobahn wieder frei.

Das könnte dich auch interessieren: