Achtung Autofahrer: Auf der A7 zwischen Memmingen und Illertissen hat es am Sonntag gegen 11 Uhr gleich zweimal heftig gekracht.
Der erste Unfall ereignete sich auf der Höhe von Kirchdorf und Fellheim nahe des Parkplatzes in Fahrtrichtung Ulm/Würzburg. Dabei sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen, drei Menschen wurden verletzt.

Unfall auf A7 - Verletzter mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bei dem zweiten Unfall, der sich an der Ausfahrt Berkheim ereignete, sind ersten Informationen der Polizei in Kempten zufolge drei Menschen teils schwer verletzt worden. Ein Schwerverletzter musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, ein weiterer schwer verletzter Mensch kam mit dem Rettungswagen in die Klinik, ebenso eine weitere verletzte Person.

Mehrere Kilometer langer Stau auf der A7

Die A7 war in dem Bereich offenbar gesperrt. Es hatte sich ein mehrere Kilometer langer Stau gebildet, der bis Memmingen zurückreichte. Erst gegen 15 Uhr schien er sich langsam aufzulösen, es gab aber immer noch stockenden Verkehr.