Auf dem Gelände eines Autohauses in der Ehinger Straße montierten sie an sechs Fahrzeugen der Marke Audi die Rädersätze ab. Zum Abtransport dürften sie mit einem Lkw, Kleintransporter oder mit einem anderen größeren Fahrzeug vorgefahren sein. Als sie sich an sechs weiteren Pkws zu schaffen machten, wurden sie vermutlich gestört. Die Unbekannten verschwanden mit 24 Rädern im Gesamtwert von mehr als 20.000 Euro.
 
Die Polizei (Tel.: 0731/188-0) sucht Zeugen, zum Beispiel Verkehrsteilnehmer, die von der nahe gelegenen Bundesstraße 492 verdächtige Verladeaktionen, Personen oder Fahrzeugbewegungen beobachtet haben. Gesucht werden auch Hinweise zum möglichen Verbleib oder zu  augenscheinlich nicht autorisierten Verkaufsangeboten neuer Audi-Kompletträder. Beobachtungen zu möglichen Vorbereitungshandlungen wie Ausbaldowern, sind für die Ermittlungen ebenfalls von Bedeutung.