Ulm / swp  Uhr
Am Sonntag kam es in der Untersuchungshaft in Ulm zu einem größeren Tumult. Insassen hatten sich geprügelt.

Laute Schreie drangen am Sonntagnachmittag aus der Justizvollzugsanstalt in Ulm. Mehr als 15 Minuten lang mussten sich die Anwohner der Platzgasse und im Hafenbad wüste, nicht ganz jugendfreie Beschimpfungen anhören, wie Betroffene schildern.

In der Untersuchungshaft sei es unter den Insassen zu einer Schlägerei gekommen, berichtet die Polizei auf Nachfrage. Mehrere Einsatzfahrzeuge waren dazu gerufen worden, um die Beamten vor Ort zu unterstützen. Die Insassen seien zurück in ihre Zellen gebracht worden, danach war wohl wieder Ruhe.

Das könnte dich auch interessieren:

Tragischer Unfall in Balderschwang im Allgäu: Zwei Kinder fallen von einem Traktor und werden überrollt - beide sterben.

In der Nacht zum Sonntag brannte eine Scheune an der Göppinger Alexanderstraße. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten mehrere Stunden.