Ulm Übermüdeter Busfahrer aus dem Verkehr gezogen

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Eibner
Ulm / swp 22.07.2018

Am Samstagmorgen, meldeten sich besorgte Fahrgäste bei der Polizei. Ihrer Busfahrer machte einen übermüdeten Eindruck. Der Reisebus wurde durch die Autobahnpolizei angehalten. Bei der Kontrolle der Fahrtzeiten stellte sich heraus, dass der 36-jährige Busfahrer seine Tageslenkzeit überschritten hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bei der Halterfirma wurde ein Ersatzfahrer angefordert. Zwei Fahrgäste hatten das Vertrauen in den Transportunternehmer verloren und wollten die Reise mit dem Bus nicht mehr fortsetzen. Ihnen wurde ein Taxi für die Weiterfahrt gerufen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel