Altenstadt Überfall in Altenstadt: 19-Jähriger in U-Haft

swp 10.11.2017

Nach einem Überfall auf seinen Nachbar am Mittwochmorgen in Altenstadt sitzt ein 19-Jähriger in Untersuchungshaft. Um kurz nach 3:30 Uhr klopfte der Mann unter einem Vorwand an der Wohnungstüre seines Nachbarn. Wie die späteren Ermittlungen zeigten, wollte er wohl dessen Auto stehlen. Dazu bewaffnete er sich mit einem Messer und einem Holzstock.

Als die Türe einen Spalt offen stand, griff er den Wohnungsinhaber unvermittelt mit dem Stock an. Das Opfer schrie um Hilfe, woraufhin ein Bewohner zu Hilfe eilte. Der Angegriffene konnte seine Wohnungstüre wieder schließen. Der Angreifer flüchtete und ließ dabei das Messer und den Holzstock zurück.

Bei dem Überfall erlitt das Opfer eine Platzwunden am Kopf und Abwehrverletzungen an Arm und Hand. Er wurde ins Krankenhaus verbracht.

Unmittelbar nach der Tat stellte sich der Täter bei der Polizei in Illertissen. Aufgrund der Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdeliktes erließ. Der deutsche Heranwachsende wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.