Unfall Tödlicher Unfall: Autofahrer fährt beim Überholen in Motorrad

SWP 21.09.2016
Am späten Mittwochnachmittag ist es bei Vöhringen zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Autofahrer krachte während eines Überholmanövers frontal in ein entgegenkommendes Motorrad - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle.
Am Mittwochnachmittag gegen 17.45 Uhr ist es auf der Vöhringer Illerstraße zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 48-jähriger Autofahrer war von Illerrieden in Richtung Vöhringen unterwegs. Kurz vor Vöhringen - dort ist die Geschwindigkeit außerorts auf 70 Stundenkilometer beschränkt - überholte der Autofahrer ein vor ihm fahrendes Mofa. Während des Überholens stieß er mit einem entgegenkommenden Motorrad zusammen. Der Motorradfahrer stürzte und schleuderte gegen die Schutzplanke am Fahrbahnrand.

Der Motorradfahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer hatte einen Helm getragen und laut Zeugenaussagen war das Licht am Motorrad eingeschaltet. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt, erlitt aber einen heftigen Schock. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Zur genauen Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft einen Unfallsachverständigen an. Zur Sperrung der Fahrbahn und Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen waren die Feuerwehr aus Vöhringen und die Werksfeuerwehr der Wielandwerke an der Unfallstelle im Einsatz. Die Fahrbahn war bis 21.25 Uhr gesperrt.