Wie die Polizei mitteilt, war der 28-Jährige aus dem Kreis Memmingen mit seinem Peugeot 207 am Montag gegen 11.45 Uhr auf der L314 aus Richtung Bad Wurzach in Richtung Aitrach unterwegs. Im Waldgebiet zwischen der Kreuzung der Landesstraße 314 mit der L301 beim Weiler Baierz und dem Weiler Linden geriet der junge Mann mit seinem Auto ins Schleudern. Er kam nach links von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich unterhalb einer abfallenden Böschung und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum.

B30 Enzisreute-Baindt

Notarzt kann nach Unfall bei Bad Wurzach nicht mehr helfen

Der Notarzt am Unfallort konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Am Unfallort waren neben Einsatzkräften der Polizei der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber und die Freiwillige Feuerwehr Bad Wurzach im Einsatz. Die Landesstraße 314 musste bis zum Ende der Verkehrsunfallaufnahme bis gegen 14 Uhr halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit verkehrsregelnden Maßnahmen an der Unfallstelle vorbeigeführt.