Schreck in der Lindenstraße in Ulm-Söflingen: Dachteile des Alten Röhrenwerks, in dem auch die Kriminalpolizei untergebracht ist, sind gegen 10.30 Uhr wegen des Sturms „Sabine“ weggeweht worden und auf die Straße gestürzt.

Mehrere Autos von Dachteilen in Söflingen beschädigt

Nach Auskunft der Polizei in Ulm handelt es sich um die Isolierung und um Dachpappenteile, die mehrere geparkte Autos unter sich begruben. Die Autos und Teile der Straßenbeleuchtung wurden beschädigt. Verletzt wurde offenbar niemand. Das Dach auf dem Gebäude wurde gesichert. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Video: Dach der Kripo Ulm vom Sturm weggeweht

Youtube

Sturm „Sabine“ wütet seit Montagmorgen in Ulm und der Region

Seit dem frühen Montagmorgen ist „Sabine“ in Ulm und der Region angekommen. Heruntergefallene Äste und umgestürzte Bäume zeugten von der Wucht des Orkans. Der Turm des Münsters ist für Besucher ganztägig gesperrt. Im Landkreis Neu-Ulm sowie in Altheim-Staig fiel die Schule aus. Darüber hinaus legte der Orkan in den frühen Morgenstunden die Stromversorgung in Senden teilweise lahm.