Er sollte den Ausgang frei machen und wurde aggressiv: Am Montagmittag musste die Polizei in eine Auseinandersetzung in einem Bus einschreiten.

Wie das Polizeipräsidium Ulm berichtet, wurden die Beamten zu der Haltestelle „Steinerne Brücke“ gerufen, weil sich in einem Bus zwei Personen schlagen.

Dort angekommen, berichtete eine 41-Jährige den Beamten, sie habe einen anderen Fahrgast nur gebeten, den Weg zum Ausgang frei zu machen. Dann habe er sie unvermittelt mit Wucht angerempelt und beleidigt. Die Polizei durchsuchte den Mann und fand in einer Hosentasche ein Messer. Das Faltmesser beschlagnahmten die Beamten.

Der 30-Jährige sieht jetzt Anzeigen wegen Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz entgegen.

Das könnte dich auch interessieren: