Der am Mittwoch in Ravensburg geflohene Häftling ist wieder gefasst. Die Polizei hatte mit einem Hubschrauber nach dem Mann gefahndet.

Polizei fasst Flüchtlingen in Ravensburg

Er sei nach einem Hinweis eines Zeugen gegen Mitternacht in der Innenstadt angetroffen worden und habe sich widerstandslos festnehmen lassen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 40-Jährige hatte am Mittwoch den Weg aus einem Justizkrankenhaus zu einem Untersuchungstermin im Zentrum für Psychiatrie (ZFP) im Stadtteil Weißenau zur Flucht genutzt. Inhaftiert ist er wegen diverser Eigentumsdelikte.

Polizei Ravensburg: Mann flieht auf dem Weg zur Psychiatrie

Der Mann habe am Mittwoch den Weg von seiner Haftanstalt zu einem Untersuchungstermin im Zentrum für Psychiatrie (ZFP) im Stadtteil Weißenau zur Flucht genutzt, wie die Polizei mitteilte. Er sei zum Zeitpunkt der Flucht unbewaffnet und zu Fuß unterwegs gewesen. Inhaftiert war der Mann wegen Eigentumsdelikten, wie ein Polizeisprecher sagte. Die genauen Umstände der Flucht sollen noch geklärt werden. Zuvor hatte die „Schwäbische Zeitung“ (Mittwoch) darüber berichtet.
Die Beamten suchten zunächst mit einem Polizeihubschrauber nach dem Entflohenen. Eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mann sei zunächst nicht geplant, sagte der Polizeisprecher.