Wie die Polizei am Samstag mitteilte, krachte der VW gegen 19:10 Uhr auf der A8 Richtung Ulm, kurz nach der Ausfahrt Merklingen, nach rechts in die Leitplanke. Von dort schleuderte er zurück auf und Fahrbahn und kollidiert mit einem Sattelzug.

Der 25-jährige VW-Fahrer war für die Straßenverhältnisse zu schnell unterwegs. Er wurde verletzt und musste in eine Ulmer Klinik gebracht werden. Der 54-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Die Autobahn war am Freitagabend in Fahrtrichtung München über eine Stunde voll gesperrt, es kam zu teils massiven Verkehrsbehinderungen.