Auf der A7 in Fahrtrichtung Ulm hat sich am Donnerstagmorgen ein Stau gebildet, nachdem dort Fußgänger auf der Fahrbahn gelaufen sein sollen. Sie sollen auf Höhe des Dreicks Hittistetten auf die Autobahn getreten sein - das berichtet der Radiosender Donau 3 FM.

Stau nach Unfall auf der A7 beim Dreieck Hittistetten

Die Personen sollen sich nach einem Unfall auf der Fahrbahn bewegt haben. An dem Unfall sollen drei Fahrzeuge beteiligt gewesen sein. Nach Auskunft des Polizeipräsidiums Schwaben-Südwest soll ein Krankenwagen auf dem Weg zum Unfallort sein. Der Stau beläuft sich dem Bericht von Donau 3 FM auf etwa drei Kilometer. Er ist auf der Google Map - Stand 7.30 Uhr - zwischen der Anschlussstelle Vöhringen und Hittistetten verzeichnet.