Am Dienstagabend haben sich auf der A7 bei Illertissen wegen Starkregens zwei Unfälle ereignet. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Unfall A7: Auto schleudert in Schutzplanke

Zunächst reagierte ein 19-Jähriger falsch, als er wegen des starken Regens abbremsen musste. Er geriet mit seinem Auto ins Schleudern und krachte in die Schutzplanken. Er und seine zwei Beifahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro.

Unfall A7: Kleinlaster fährt auf Auto auf

Kurze Zeit später fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Kleinlaster auf ein vor ihm fahrendes Autos, das wegen des Regens langsame fuhr. Die drei Insassen des Autos wurden verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Hier schätzt die Polizei den Sachschaden auf 20.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Stuttgart