Nach Angaben der Polizei versagte die Automatik-Technik eines Autos am Freitagabend auf der Gänstorbrücke völlig. „Nicht einmal das Warnblicklicht funktioniert“, sagte ein Sprecher der Polizei Kempten.

Vollsperrung der Gänstorbrücke

Ab 18.30 Uhr musste die Brücke für über eine Stunde halbseitig gesperrt werden. Der Abschleppdienst habe Schwierigkeiten gehabt, an das Pannen-Fahrzeug heranzukommen, so die Polizei.

In Ulm und Neu-Ulm kam es durch das defekte Auto und aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zu einem Chaos. Die Brücke war von Ulm in Fahrtrichtung Neu-Ulm gesperrt. Mittlerweile konnte der Abschleppdienst das liegen gebliebene Fahrzeug abschleppen. „Die Sperrung der Gänstorbrücke ist aufgehoben“, teilte der Polizeisprecher auf Nachfrage mit.

Knall an der Gänstorbrücke

Erst kürzlich hat ein vermeintlicher Schuss dazu geführt, dass die Gänstorbrücke gesperrt werden musste. Die Polizei rückte aufgrund eines Anrufs zu einem Großeinsatz aus. Der Anrufer meinte, einen lauten Knall gehört zu haben und vermutete einen Schuss dahinter. Letztendlich stellte sich die Situation jedoch ganz anders dar...