Neu-Ulm / swp  Uhr
Am Sonntag soll ein 22-Jähriger ein 12-jähriges Mädchen beim Umziehen in der Umkleide eines Schwimmbades in Neu-Ulm fotografiert und gefilmt haben.

Am Sonntag soll ein 22-Jähriger Aufnahmen von einem 12-jährgen Mädchen gemacht haben, während sie sich in einer Umkleidekabine eines Schwimmbades in Neu-Ulm umzog.

Familie stellt Verdächtigen in Nebenkabine

Die Angehörigen des Mädchens reagierten schnell und so konnten sie den Tatverdächtigen in der Nebenkabine stellen. Noch bevor die Streife da war, hatte der Tatverdächtige vergebens versucht, sein Mobiltelefon mit den Foto- und Videoaufnahmen zu zerstören. Gegen 16.15 Uhr rief die Badeaufsicht die Polizei. Als die Streife eintraf, waren alle beteiligten noch vor Ort und die Beamten konnten das Mobiltelefon beschlagnahmen.

Strafanzeige und Hausverbot für Tatverdächtigen

Der 22-Jährige erhielt ein Hausverbot. Gegen ihn wird wegen einer Straftat ermittelt: Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Polizei hat eine Jugendliche in Ulm zweimal festgenommen, nachdem sie am Pfingst-Wochenende einen Container in Brand gesteckt hatte und randalierend durch die Innenstadt gezogen war.

Siebter Neuzugang: Der Kader des SSV Ulm 1846 Fußball ist durch Lukas Lämmel komplett. Die Vorbereitung für die Regionalliga-Saison 2019/20 kann beginnen.