Göppingen Seniorin bei Wohnungsbrand verstorben

SWP 27.03.2015
Bei einem Wohnungsbrand in Göppingen-Bartenbach ist am Donnerstagnachmittag eine 78-jährige Frau ums Leben gekommen. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.
Eine Nachbarin hatte am Donnerstagnachmittag gegen 16.20 Uhr den Rauchmelder in der Wohnung der verstorbenen Frau in der Wohnanlage gehört und sofort den Hausmeister informiert, der die Wohnung aufschloss. Die alarmierte Feuerwehr Göppingen fand die allein lebende 79-jährige Bewohnerin leblos in einem Sessel vor. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Das Feuer war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbständig erloschen. Eine Gefahr für andere Personen in angrenzenden Wohnungen und Häuser bestand nicht. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Vermutlich wurde der Brand durch eine Zigarette oder ein Heizkissen ausgelöst.

Die Ermittlungen dauern an. Die Höhe des Sachschadens in der Wohnung wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.