Leipheim Drei Verletzte und Stau nach Unfall auf der A8

Auf der A8 kam es zu einem schweren Unfall zwischen einem PKW und zwei Lastwagen.
Auf der A8 kam es zu einem schweren Unfall zwischen einem PKW und zwei Lastwagen. © Foto: Ralf Zwiebler
Ulm / swp 27.08.2018

Am Montagmorgen um kurz nach 5 Uhr hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A8 bei Leipheim in Richtung Stuttgart ereignet, wie die Polizei Kempten mitteilt. Drei Personen wurden schwer verletzt.

Fernfahrer übersieht Unfallstelle

Ein Lastwagenfahrer hat auf der Autobahn 8 zwischen Leipheim und dem Kreuz Elchingen zwei Unfallfahrzeuge übersehen und dadurch drei Männer schwer verletzt. Nach einem zunächst eher glimpflichen Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Laster waren die Unfallbeteiligten am frühen Montagmorgen auf den Standstreifen gefahren und aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen.

Der 52 Jahre alte Fernfahrer eines folgenden Sattelzuges fuhr auf der Fernstraße zwischen München und Stuttgart zu weit rechts an die Unfallstelle heran und rammte deswegen das abgestellte Auto. Nach Polizeiangaben schleuderte der Wagen in drei Männer, die zwischen den beiden Fahrzeugen standen. Die 20 bis 45 Jahre alten Männer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten bildete sich im morgendlichen Berufsverkehr kurz vor Ulm ein fünf Kilometer langer Stau. Nach mehr als drei Stunden konnte die A8 wieder freigegeben werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 110 000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel