Alb-Donau-Kreis / swp

Region - Busse und Autos im Graben / Glatte Straßen und Windböen sorgten am Montagmorgen für zahlreiche Unfälle, auch mit Verletzten.

Vor allem im Alb-Donau-Kreis hat die Polizei mehrere Unfälle verzeichnet. Bei Dächingen war gegen 7.15 Uhr ein 30-Jähriger zu schnell unterwegs. Er schleuderte auf der Bundesstraße 465 mit seinem BMW in einen entgegenkommenden Mercedes. Seine 47-Jährige Beifahrerin und die 50-jährige Mercedes-Fahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Die Autos wurden abgeschleppt. Der Schaden beträgt rund 15.000 Euro.

Hoher Schaden bei Ringingen

Auch zwischen Ringingen und Oberdischingen geriet eine Frau mit ihrem Polo in den Gegenverkehr. Die Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Zwei Busse landen im Straßengraben

Gegen 7.30 Uhr rutschte zwischen Öpfingen und Ehingen ein Bus in den Graben. Das Vorderrad sank ein und der Bus blieb stecken. Etwa 90 Fahrgäste waren in dem Bus, darunter auch Schüler. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei blieben alle unverletzt. Für sie ging die Fahrt mit einem Ersatzbus weiter. Zur Bergung des Buses lief der Verkehr im Wechsel nur einspurig. Hierbei kam es zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Etwa nach zwei Stunden war die Bundesstraße wieder frei.

Auf der B 10 bei Süßen ist am Montagmorgen ein Lastwagen umgekippt. Der 36-jährige Fahrer und sein Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von 80.000 Euro.

Zweiter Bus im Graben

Ein weiterer Bus war gegen 7.45 Uhr von Achstetten in Richtung Stetten unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen erfasste den Bus vor der Ortseinfahrt eine Böe. Hierdurch sei der Bus in den Graben gerutscht.

Die Türe konnte nicht geöffent werden, da der Bus in der Böschung lag. Den rund zehn Kindern sowie dem Busfahrer gelang der Ausstieg durch ein Fenster. Ein Ersatzbus und ein Abschlepper kamem zum Einsatz. Zur Bergung war die Strecke etwa 30 Minuten gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde nur ein Leitpfosten beschädigt.

Auto überschlägt sich

Ebenfalls gegen 7.45 Uhr war eine 31-Jährige von Schaiblishausen in Richtung Laupheim unterwegs. Sie verlor die Kontrolle über ihren Fiat und schleuderte von der Straße. Das Auto überschlug sich. Der Rettungsdienst brachte die Frau mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Das Auto wurde abgeschleppt.

Weitere Fahrzeuge landen im Graben

Weitere Fahrzeuge rutschten bei Achstetten, Altheim, Balzheim, Dietenheim und Erbach glättebedingt in den Graben.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Frau wollte von einer Bushaltestelle aus die B 19 überqueren, vor einem Bus. Dabei übersah sie einen Lkw, der sie erfasste.

Am Montagmorgen ist es zwischen Bergbronn und Neuhaus zu einem schweren Unfall gekommen.